Neuigkeiten
01.03.2020, 08:21 Uhr
Münsterlandweites Wirtschaftsgespräch der CDU-Landtagsabgeordneten mit den Kammerpräsidenten
Ich freue mich über das gute Zeugnis, das die Präsidenten der Kammern unserer Landesregierung  ausstellen. Für ein starkes Münsterland mit lebendigem Handwerk und moderner Industrie mit attraktiven Jobs und einer Landwirtschaft mit Zukunft hat sich der Dialog bewährt“, resümiert der Abgeodnetensprecher Henning Rehbaum ein Münsterlandweites Wirtschaftsgespräch der CDU-Landtagsabgeordneten mit den Kammerpräsidenten. In regelmäßigen Abständen trifft sich die CDU-Münsterlandgruppe im Landtag NRW mit den Präsidenten und Hauptgschäftsführter der IHK Nord Westfalen, der Handwerkskammer Münster und der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen, um sich über aktuelle Entwicklungen im Münsterland auszutauschen.

Henning Rehbaum, Sprecher der münsterländischen CDU Landtagsabgeordneten begrüßte Dr. Hüffer, Dr. Jaeckel (beide IHK), Thomas Banasiewicz, Hans Hund (beide HWK), Karl Werring sowie Dr. Berges von der Landwirtschaftskammer.
Dieses Mal ging es vor Ort bei der IHK Nord-Westfalen in Münster ganz aktuell um die Auswirkungen des Coronavirus, des Brexits und der Krise der Automobilwirtschaft auf die heimische Wirtschaft und die mittelständischen Zulieferer dieser Unternehmen. Daneben erläuterte Verkehrsminister Hendrik Wüst einen aktuellen Einblick in den Ausbau von Schienenstrecken, Radwegen und Straßen zur Stärkung ländlicher Regionen für Wohnen und Wirtschaft. Alle Beteiligten begrüßten das Anstrengung der Landesregierung, die naturschutzrechtliche Kompensation für solche Baumaßnahmen viel flächenschonender als bisher zu gestalten. Notwendige Investitionen in Wohnraum, Arbeitsplätze und Verkehrswege müssten wo immer möglich flächenneutral durch gezielte Verbesserung bestehender Biotope erfolgen.