Neuigkeiten
11.04.2018
„Kommunen werden bei der Integration von Flüchtlingen um 100 Mio. Euro entlastet – NRW-Koalition hält Wort und unterstützt unsere Städte und Gemeinden auch im Kreis Warendorf!“

Mit dem Gesetzentwurf zur Änderung des Teilhabe- und Integrationsgesetzes schafft die NRW-Koalition die Rechtsgrundlage, um noch in diesem Jahr 100 Mio. Euro an die 396 nordrhein-westfälischen Gemeinden zu verteilen.

„Die NRW-Koalition unterstützt die Integrationsarbeit der Städte und Gemeinden mit weiteren 100 Mio. Euro aus Landesmitteln. Damit steigen die flüchtlingsbedingten Zuweisungen des Landes an die Kommunen auf insgesamt 1,6 Milliarden Euro.
weiter

09.04.2018
Die Reaktivierung der WLE geht in die entscheidende Phase. Auf Anfrage des Sprechers der CDU-Landtagsabgeordneten, Henning Rehbaum (Albersloh), bestätigte der zuständige Schienenzweckverband NWL jetzt, dass die standardisierte Bewertung der Reaktivierung der Strecke für den Personenverkehr von Sendenhorst nach Münster gestartet worden ist. Wenn diese Kosten-Nutzen-Berechnung positiv ausfällt, ist eine Reaktivierung grundsätzlich möglich. Dazu Rehbaum, der die Reaktivierung der WLE seit vielen Jahren aus Überzeugung fordert: „Die Planungen für Personenverkehr auf der WLE-Strecke gehen in die entscheidende Phase.
weiter

28.03.2018
Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum zu Besuch beim Paritätischen in Warendorf.
Um sich über die Arbeit zu informieren und Hinweise für die Arbeit in Düsseldorf mitzunehmen, besuchten die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum den Dienstsitz des Paritätischen Kreis Warendorf an der Waterstroate. Von der Kindertagesstätte bis zu Pflegeeinrichtungen sind über 40 rechtlich eigenständige soziale Organisationen mit über 100 Einrichtungen im Kreis Warendorf unter dem Dach des Verbandes organisiert. Im Gespräch mit Kreisgruppengeschäftsführerin Lena Bringenberg und Diplom-Sozialpädagogin Christiane Vollmer von der Selbsthilfe-Kontaktstelle war die Bandbreite an Themen groß.

weiter

16.03.2018 | Bericht aus der WN vom 12.03.2018
Hamm/Albersloh - Der heimische Landtagsabgeordnete und wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Henning Rehbaum, informierte sich bei Geschäftsführerin Rita Hornung über die Arbeit der bundesweit tätigen und in Hamm ansässigen Marianne-von-Weizsäcker-
Stiftung. „Seit über 25 Jahren leistet die Stiftung engagiert Hilfe für Menschen, die erfolgreich eine Entwöhnungstherapie abgeschlossen haben, bei derBewältigung der Schuldenlast aus der Zeit der Abhängigkeit und unterstützt beim beruflichen Neustart und der sozialen Integration nach erfolgreicher Therapie“, heißt es in der Mitteilung des Abgeordneten. So soll die Nachhaltigkeit des Therapieerfolges gesichert und gleichzeitig ein wieder eigenverantwortliches Leben unterstützt werden.
weiter

15.03.2018
Der direkt gewählte Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum besuchte vergangene Woche die Grundschule Mammutschule in Ahlen. Gemeinsam mit dem CDU-Kreistagsabgeordneten Henrich Berkhoff informierte Rektorin Elke Walter und Schulsozialarbeiterin Jennifer Rachuba über die Schulsozialarbeit an der Mammutschule.
Die Schulsozialarbeit ist ein wichtiger Baustein in der Schulpolitik. Die verschiedenen Fördertöpfe auf Bundes-, Landes- und auch kommunaler Ebene tragen dazu bei, dass die Schulsozialarbeit in den Schulen funktioniert. Die NRW-Koalition hat bereits die Planungssicherheit für die Kommunen bis 2022 ausgeweitet. Henning Rehbaum nutzte das Gespräch, um eine Sorge von Lehrern, Schülern und Eltern aus der Welt zu schaffen: „Die Schulsozialarbeit ist eine wertvolle Unterstützung für Schüler, Lehrer und Familien. Die CDU/FDP-Landesregierung stellt die Finanzierung der Schulsozialarbeit bis 2022 sicher. 48 Mio. Euro pro Jahr, die bis 2017 befristet waren, stellen wir für die gesamte Legislaturperiode zur Verfügung.“
weiter

15.03.2018
Mehr Geld für den Wohnungsbau – wir bringen Familien in ihr eigenes zu Hause in Warendorf
Die Nordrhein-Westfalen-Koalition hält Wort bei der Stärkung des öffentlich-geförderten Wohnungsbaus. Eine Garantie für den Mietwohnungsneubau, die neu aufgestellte Eigentumsförderung für junge Familien, eine modernisierte Bestandsförderung und ein neues Förderangebot für die Schaffung von rollstuhlgerechtem Wohnraum zeigen: Wir bringen einen öffentlich-geförderten Wohnungsbau auf den Weg, der diesen Namen auch verdient.
„Davon profitiert auch der Kreis Warendorf“, so die Landtagsabgeordneten Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum. Für den öffentlich-geförderten Wohnungsbau stehen in Warendorf 8,384 Millionen Euro zur Verfügung. Vorläufig stellt die CDU-/FDP-geführte Landesregierung bis 2022 rund 4 Milliarden Euro für den öffentlich- geförderten Wohnungsbau in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.
weiter

08.03.2018
Kapitel I der Entfesselung der Wirtschaft geht auf die Zielgerade
Mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen hat der Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Landesplanung heute das Entfesselungspaket I beschlossen. Die drei wesentlichen Teile des Gesetzesvorhabens – die Reform des Ladenöffnungsgesetzes, die Beschränkung des Tariftreue- und Vergabegesetzes und die Abschaffung der „Hygiene-Ampel“ – waren in der Anhörung zum Gesetzentwurf von der großen Mehrzahl der Sachverständigen begrüßt worden. Anregungen aus der Anhörung sind von den Koalitionsfraktionen im Rahmen von Änderungsanträgen berücksichtigt worden. Dazu erklären die wirtschaftspolitischen Sprecher der Fraktionen von CDU und FDP:
 
Henning Rehbaum (CDU): „Der Beschluss von heute ist ein wichtiges Signal. Wir nehmen den Unternehmen Steine aus dem Rucksack, damit sie wachsen und Arbeitsplätze schaffen können.
weiter

07.03.2018
Unternehmer aus Gelsenkirchen Nachfolger von Deiters
Münsterland/Emscher-Lippe-Region. - Der Unternehmer Lars Baumgürtel ist neuer Vorsitzender des Industrieausschusses der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen. Die Ausschussmitglieder wählten den geschäftsführenden Gesellschafter der Voigt & Schweitzer GmbH & Co. KG (Gelsenkirchen) einstimmig zum Nachfolger von Gustav Deiters, der den Ausschuss seit seiner Gründung im Dezember 2007 geleitet hat.
 Deiters, geschäftsführender Gesellschafter der Crespel & Deiters GmbH & Co. KG (Ibbenbüren), bleibt Sprecher der Akzeptanzoffensive In|du|strie, die der Ausschuss 2011 unter seiner Führung ins Leben gerufen hatte. Die Initiative hat rund 360 Unterstützer allein in Nord-Westfalen. Ihr Ziel ist es, Politik und Öffentlichkeit den Stellenwert der Industrie für den wirtschaftlichen Erfolg der Region zu verdeutlichen.



weiter

06.03.2018
Finanzspritze der Landesregierung Straßensanierung im Münsterland
Verkehrsminister Hendrik Wüst (CDU) die Maßnahmenliste zur Sanierung von Straßen und Radwegen in NRW bekannt gegeben. Für das Münsterland (Kreise Borken, Coesfeld, Steinfurt und Warendorf sowie Münster)  werden 18 straßenbauliche Sanierungsprojekte genannt und vier Maßnahmen in den münsterländischen Gemeinden des Ruhrgebiets Haltern, Dorsten, Selm und Werne.

Im Haushalt 2018 sind alleine für den Erhalt unserer Landesstraßen 160,85 Millionen Euro vorgesehen. Für die Projekte im Münsterland stehen allein 12,4 Mio. Euro zur Verfügung, die in unsere Infrastruktur investiert werden.


weiter

01.03.2018
Verkehr und Wirtschaft voranbringen - NE-Bahnstrecken fördern
Zur Plenardebatte über die Wiederaufnahme der Förderung von öffentlichen nichtbundeseigenen Eisenbahnstrecken in Nordrhein-Westfalen, erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Henning Rehbaum:
„Wenn wir mehr Verkehr auf die Schiene bringen wollen und gleichzeitig die Anbindung unserer Wirtschaftsunternehmen verbessern möchten, dann müssen wir die Förderung von Strecken der nichtbundeseigenen Eisenbahn (NE-Bahn) wieder aufnehmen. In diesem Vorhaben unterstützen wir die Landesregierung.
weiter