Neuigkeiten
19.04.2018
Wirtschaftswachstum, neue Arbeitsplätze, mehr Wohnungen: Kabinett löst Blockaden im LEP
 
Zum Beschluss des Landeskabinetts zum Landesentwicklungsplan (LEP) und zur Einleitung der Öffentlichkeitsbeteiligung erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Henning Rehbaum:
 
„Nach sieben Jahren rot-grüner Wachstumsblockade verbessert die NRW-Koalition endlich die Rahmenbedingungen für Wirtschaft, Arbeitsplätze und Wohnungsbau in Nordrhein-Westfalen.  Der von der Regierung Kraft aufgelegte Landesentwicklungsplan vermittelte bisher die Botschaft, Investitionen seien in unserem Land nicht erwünscht.
weiter

12.04.2018
Der direkt gewählte Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum besuchte die Verbraucherzentrale des Kreis Warendorf in Ahlen. Zum Antrittsbesuch bei der neuen Leiterin, Judith Spittler, stellte sie ihre Schwerpunkte vor. Die 52-jährige Oelderin und Mutter zweier Söhne, die zuvor in den Diensten der Verbraucherzentrale im Nachbarkreis Soest arbeitete, übernahm zum 1. März die Leitung. Die Themen Energieberatung, bewusster Umgang mit Lebensmitteln und Hilfestellungen bei Schwierigkeiten mit Internetgeschäften sind zentrale Punkte ihrer Arbeit im Kreis Warendorf. Auch der Abgeordnete Henning Rehbaum sieht die Verbraucherzentrale als Unterstützung: „Ob Schadstoffe in Kinderspielzeug, dubiose Internetgeschäfte oder das große Thema Energiesparen: In Zeiten von Globilisierung übersetzt die Verbraucherzentrale dem Otto-Normalverbraucher das Wirrwarr grenzenloser Möglichkeiten, und deswegen hat die Verbraucherzentrale die volle Unterstützung der NRW-Koalition.“ Peter Lehmann, Vorsitzender CDU Stadtverband Ahlen und Fraktionsvorsitzender Rat der Stadt Ahlen, betonte : „Gut, dass die Verbraucherzentrale für den Kreis in Ahlen ist.“



weiter

12.04.2018
-CDU-Abgeordnete im Gespräch mit Münsterland e.V.-
Das Projekt „Mobiles Münsterland“ stand im Mittelpunkt eines Gesprächs der CDU-„Münsterlandgruppe“ mit dem Geschäftsführer des Münsterland e.V., Klaus Ehling im Düsseldorfer Landtag.

Wie kaum eine Stadt in Deutschland erlebe Münster derzeit eine rasante Entwicklung, von der die zahlreichen mittleren und kleinen Ortschaften durchaus profitieren und mitwachsen könnten, stellte die Runde optimistisch fest. Henning Rehbaum MdL (Albersloh), Sprecher der 10 münsterländischen CDU-Abgeordneten: „Der Trend „in die Stadt“ könnte im Münsterland durch ein „Zusammenwachsen von Stadt und Land“ abgelöst werden. Günstige Baugrundstücke, Kindergärten, Schulen, Arbeitgeber, die Fachkräfte und Azubis suchen: Bessere Mobilität im Münsterland ist das fehlende Puzzlestück für das Zusammenwachsen von Region und Stadt.“


weiter

11.04.2018
„Kommunen werden bei der Integration von Flüchtlingen um 100 Mio. Euro entlastet – NRW-Koalition hält Wort und unterstützt unsere Städte und Gemeinden auch im Kreis Warendorf!“

Mit dem Gesetzentwurf zur Änderung des Teilhabe- und Integrationsgesetzes schafft die NRW-Koalition die Rechtsgrundlage, um noch in diesem Jahr 100 Mio. Euro an die 396 nordrhein-westfälischen Gemeinden zu verteilen.

„Die NRW-Koalition unterstützt die Integrationsarbeit der Städte und Gemeinden mit weiteren 100 Mio. Euro aus Landesmitteln. Damit steigen die flüchtlingsbedingten Zuweisungen des Landes an die Kommunen auf insgesamt 1,6 Milliarden Euro.
weiter

09.04.2018
Die Reaktivierung der WLE geht in die entscheidende Phase. Auf Anfrage des Sprechers der CDU-Landtagsabgeordneten, Henning Rehbaum (Albersloh), bestätigte der zuständige Schienenzweckverband NWL jetzt, dass die standardisierte Bewertung der Reaktivierung der Strecke für den Personenverkehr von Sendenhorst nach Münster gestartet worden ist. Wenn diese Kosten-Nutzen-Berechnung positiv ausfällt, ist eine Reaktivierung grundsätzlich möglich. Dazu Rehbaum, der die Reaktivierung der WLE seit vielen Jahren aus Überzeugung fordert: „Die Planungen für Personenverkehr auf der WLE-Strecke gehen in die entscheidende Phase.
weiter

28.03.2018
Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum zu Besuch beim Paritätischen in Warendorf.
Um sich über die Arbeit zu informieren und Hinweise für die Arbeit in Düsseldorf mitzunehmen, besuchten die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum den Dienstsitz des Paritätischen Kreis Warendorf an der Waterstroate. Von der Kindertagesstätte bis zu Pflegeeinrichtungen sind über 40 rechtlich eigenständige soziale Organisationen mit über 100 Einrichtungen im Kreis Warendorf unter dem Dach des Verbandes organisiert. Im Gespräch mit Kreisgruppengeschäftsführerin Lena Bringenberg und Diplom-Sozialpädagogin Christiane Vollmer von der Selbsthilfe-Kontaktstelle war die Bandbreite an Themen groß.

weiter

16.03.2018 | Bericht aus der WN vom 12.03.2018
Hamm/Albersloh - Der heimische Landtagsabgeordnete und wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Henning Rehbaum, informierte sich bei Geschäftsführerin Rita Hornung über die Arbeit der bundesweit tätigen und in Hamm ansässigen Marianne-von-Weizsäcker-
Stiftung. „Seit über 25 Jahren leistet die Stiftung engagiert Hilfe für Menschen, die erfolgreich eine Entwöhnungstherapie abgeschlossen haben, bei derBewältigung der Schuldenlast aus der Zeit der Abhängigkeit und unterstützt beim beruflichen Neustart und der sozialen Integration nach erfolgreicher Therapie“, heißt es in der Mitteilung des Abgeordneten. So soll die Nachhaltigkeit des Therapieerfolges gesichert und gleichzeitig ein wieder eigenverantwortliches Leben unterstützt werden.
weiter

15.03.2018
Der direkt gewählte Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum besuchte vergangene Woche die Grundschule Mammutschule in Ahlen. Gemeinsam mit dem CDU-Kreistagsabgeordneten Henrich Berkhoff informierte Rektorin Elke Walter und Schulsozialarbeiterin Jennifer Rachuba über die Schulsozialarbeit an der Mammutschule.
Die Schulsozialarbeit ist ein wichtiger Baustein in der Schulpolitik. Die verschiedenen Fördertöpfe auf Bundes-, Landes- und auch kommunaler Ebene tragen dazu bei, dass die Schulsozialarbeit in den Schulen funktioniert. Die NRW-Koalition hat bereits die Planungssicherheit für die Kommunen bis 2022 ausgeweitet. Henning Rehbaum nutzte das Gespräch, um eine Sorge von Lehrern, Schülern und Eltern aus der Welt zu schaffen: „Die Schulsozialarbeit ist eine wertvolle Unterstützung für Schüler, Lehrer und Familien. Die CDU/FDP-Landesregierung stellt die Finanzierung der Schulsozialarbeit bis 2022 sicher. 48 Mio. Euro pro Jahr, die bis 2017 befristet waren, stellen wir für die gesamte Legislaturperiode zur Verfügung.“
weiter

15.03.2018
Mehr Geld für den Wohnungsbau – wir bringen Familien in ihr eigenes zu Hause in Warendorf
Die Nordrhein-Westfalen-Koalition hält Wort bei der Stärkung des öffentlich-geförderten Wohnungsbaus. Eine Garantie für den Mietwohnungsneubau, die neu aufgestellte Eigentumsförderung für junge Familien, eine modernisierte Bestandsförderung und ein neues Förderangebot für die Schaffung von rollstuhlgerechtem Wohnraum zeigen: Wir bringen einen öffentlich-geförderten Wohnungsbau auf den Weg, der diesen Namen auch verdient.
„Davon profitiert auch der Kreis Warendorf“, so die Landtagsabgeordneten Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum. Für den öffentlich-geförderten Wohnungsbau stehen in Warendorf 8,384 Millionen Euro zur Verfügung. Vorläufig stellt die CDU-/FDP-geführte Landesregierung bis 2022 rund 4 Milliarden Euro für den öffentlich- geförderten Wohnungsbau in Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.
weiter

08.03.2018
Kapitel I der Entfesselung der Wirtschaft geht auf die Zielgerade
Mit den Stimmen der Koalitionsfraktionen hat der Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Landesplanung heute das Entfesselungspaket I beschlossen. Die drei wesentlichen Teile des Gesetzesvorhabens – die Reform des Ladenöffnungsgesetzes, die Beschränkung des Tariftreue- und Vergabegesetzes und die Abschaffung der „Hygiene-Ampel“ – waren in der Anhörung zum Gesetzentwurf von der großen Mehrzahl der Sachverständigen begrüßt worden. Anregungen aus der Anhörung sind von den Koalitionsfraktionen im Rahmen von Änderungsanträgen berücksichtigt worden. Dazu erklären die wirtschaftspolitischen Sprecher der Fraktionen von CDU und FDP:
 
Henning Rehbaum (CDU): „Der Beschluss von heute ist ein wichtiges Signal. Wir nehmen den Unternehmen Steine aus dem Rucksack, damit sie wachsen und Arbeitsplätze schaffen können.
weiter