Sehr geehrte Damen und Herren,

lieber Besucher meiner Homepage,

 

herzlich Willkommen auf meiner Homepage. Auf meiner Seite gibt es immer etwas Neues zu entdecken. Ob jüngste Gespräche mit Bürgern, Unternehmen und Institution im Kreis Warendorf, ob meine neueste parlamentarische Initiative oder Nachrichten aus der Arbeit der CDU-Fraktion im Landtag: Es ist für jeden etwas dabei: Haben Sie viel Spaß beim Stöbern in meinem Internetauftritt!

 

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Herzlichst Ihr

 

Henning Rehbaum

 

P.S.: Die allerneuesten Nachrichten rund um meine Arbeit gibt es auf Facebook !





 
22.01.2018
Wir werden den Industriestandort NRW fit für die Zukunft machen!
Zur Plenardebatte über das Industrieland Nordrhein-Westfalen erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Henning Rehbaum:
 
„Nordrhein-Westfalen ist Industrie- und Energieland Nummer 1. Damit dies so bleibt, wollen wir Arbeitsplätze erhalten, zukunftsfest machen und es den Unternehmen ermöglichen, neue Arbeitsplätze zu schaffen. Als wichtigste Voraussetzung dafür müssen wir Planungs- und Rechtssicherheit schaffen.
 
Am 5. Dezember 2016 hatte der damalige Wirtschaftsminister Garrelt Duin seine industriepolitischen Leitlinien vorgelegt. Richtige Ansätze konnten jedoch nicht die notwendige Wirkung entfalten. Denn im Kabinett Kraft spielten die Leitlinien leider keine Rolle. Sie wurden vom grünen Umweltminister Remmel torpediert und von der rot-grünen Landesregierung nie verabschiedet.
 

weiter

22.01.2018
„Mit dem verabschiedeten NRW-Landeshaushalt hat die CDU geführte NRW-Koalition erstmals die Durchleitung von 100 Millionen Euro Integrationspauschale des Bundes durchgesetzt. Die rot-grüne Vorgängerregierung lehnte es bisher strikt ab, die Kommunen an den Mitteln der Bundesintegrationspauschale zu beteiligen. Damit setzt das Land ein Zeichen des Respekts und Anerkennung für die Leistung der Kommunen und der dortigen Ehrenamtler in der Integration von Flüchtlingen. Die Integrationspauschale hilft gerade den Gemeinden im Münsterland, die oft 30 Prozent über dem Landesdurchschnitt Flüchtlinge aufnahmen. Sie profitieren jetzt besonders von den zusätzlichen Geldern.


weiter

08.01.2018
Zu einem Informationsaustausch besuchte der Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum (CDU) kürzlich das Kreisarchiv Warendorf. Archivleiter Dr. Knut Langewand erläuterte die Aufgaben und Tätigkeiten des Archivs, das neben den historischen Unterlagen der Kreisverwaltung auch die Schätze aus der Geschichte von 12 Städten und Gemeinden des Kreises beherbergt. „Geschichte und lokale Identität anschaulich zu vermitteln ist heute wichtiger denn je. So kann Heimatverbundenheit gestärkt werden. Das Kreisarchiv mit seinen Beständen bietet dafür einen einmaligen Fundus für jeden Interessierten“, betonte Rehbaum.
Im Anschluss forschte der Abgeordnete im neugestalteten Lesesaal des Kreisarchivs in alten Standesamtsbüchern der Gemeinden Albersloh und Freckenhorst nach Heiratsurkunden seiner Urgroßeltern und stieß auf weitere interessante Details seiner Familiengeschichte.
 


weiter

20.12.2017
Offene Ganztagsschulen werden flexibler
Neue Regelungen für OGS in NRW schon im neuen Schulhalbjahr

Zu den Ankündigungen von NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer zu den Offenen Ganztagsschulen, erklären die heimische Abgeordneten Henning Rehbaum und Daniel Hagemeier:

„Ein wichtiger Schritt zu mehr Flexibilität im Offenen Ganztag ist getan. Wir begrüßen den Plan der Ministerin, schon ab dem kommenden Schulhalbjahr Ausnahmeregelungen festzuschreiben. In einem ersten Schritt können Eltern ihre Kinder dann für außerschulische Bildungsangebote, ehrenamtliche Tätigkeiten und auch für familiäre Belange aus der OGS nehmen.
weiter

18.12.2017
Weg mit den praxisuntauglichen Regelungen!
Zur heutigen Sachverständigenanhörung im Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Landesplanung äußert sich der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Henning Rehbaum:
 
„Mit dem ‚Entfesselungspaket I‘ leitet die NRW-Koalition aktiv den Neustart in der Wirtschaftspolitik in Nordrhein-Westfalen ein. Insbesondere kleine und mittelständische Familienunternehmen, Handwerksbetriebe, aber auch die Industrie ächzen unter der Last von rot-grünen Auflagen, Einschränkungen, Bürokratie und Dokumentationspflichten. Das wurde in den Aussagen der Experten vor allem zu den vorgesehenen Änderungen zum Tariftreue- und Vergabegesetz, zum Ladenöffnungsgesetz sowie die Streichung der sogenannten Hygiene-Ampel deutlich. Deren Äußerungen zeigen klar auf, dass die bestehenden Regelungen praxisuntauglich sind. Die Kommunen sowie die Wirtschaft benötigen vielmehr Rechtssicherheit. Die Novellierungen sind dringend notwendig. Die Sachverständigen loben deshalb den Entwurf der Landesregierung als Schritt in die richtige Richtung und erhebliche Fortschritte. Es seien deutliche Verbesserungen zu erwarten.
 

weiter