Sehr geehrte Damen und Herren,

lieber Besucher meiner Homepage,

 

herzlich Willkommen auf meiner Homepage. Auf meiner Seite gibt es immer etwas Neues zu entdecken. Ob jüngste Gespräche mit Bürgern, Unternehmen und Institution im Kreis Warendorf, ob meine neueste parlamentarische Initiative oder Nachrichten aus der Arbeit der CDU-Fraktion im Landtag: Es ist für jeden etwas dabei: Haben Sie viel Spaß beim Stöbern in meinem Internetauftritt!

 

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Herzlichst Ihr

 

Henning Rehbaum

 

P.S.: Die allerneuesten Nachrichten rund um meine Arbeit gibt es auf Facebook !





 
22.09.2017
Im Rahmen der Sanierung der L 586 in Vorhelm wird für die Sanierung des Kreisverkehrs bei Tönnishäuschen und des daran anschließenden östlichen Abschnitts der L 586 bis Vorhelm neuer lärmmindernder Straßenbelag verbaut. Das teilte der Verkehrsminister des Landes NRW, Hendrik Wüst, dem örtlichen CDU-Landtagsabgeordneten Henning Rehbaum MdL mit.

Dieser hatte sich für diese Maßnahme angesetzt, nachdem betroffene Anwohner ihn darum gebeten hatten.


weiter

21.09.2017
Beckum. Nach der Debatte zur geplanten Fusion von ThyssenKrupp im Landtag vor genau einer Woche, wollte sich der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Henning Rehbaum MdL, vor Ort in seinem Wahlkreis bei der ThyssenKrupp Industrial Solutions mit Ihren rund 1.500 Arbeitsplätzen in Neubeckum informieren.
Dass diese Fusion nun genau an dem Tag des Treffens am Mittwoch verkündet wurde, war allerdings nicht zu erwarten.

Und so stand das Gespräch mit dem Betriebsrat ganz unter dem unmittelbaren Eindruck der Ereignisse. Rehbaum hörte sich die Sorgen der Belegschaft an, die zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht weiß, wie genau sich die Folgen dieser Fusion auf den Standort Neubeckum/Ennigerloh und die Mitbestimmungsstrukturen im Konzern auswirken werden.


weiter

18.09.2017
Gegen Diesel-Fahrverbote – NRW stellt sich hinter PKW-Besitzer, Handwerker und Nutzfahrzeugbetreiber
Zur Plenardebatte zur Abwendung von Diesel-Fahrverboten in Nordrhein-Westfalen erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Henning Rehbaum:
 
„Nordrhein-Westfalen muss Fahrverbote in seinen Städten abwenden. Denn pauschale Fahrverbote schränken die individuelle Mobilität und das innerstädtische Wirtschaftsleben unzumutbar ein und sind deshalb falsch. Zudem brauchen wir moderne, co2-sparende Dieseltechnik zur Einhaltung der Klimaziele von Paris. Die Fahrzeughalter, Handwerker,  Verkehrsunternehmen und Nutzfahrzeugbetreiber in Nordrhein-Westfalen dürfen nicht zu Leidtragenden der Versäumnisse der Automobilindustrie werden. Dazu sind rechtssichere Lösungen erforderlich, die eine Unterstützung der betroffenen Kommunen, Unternehmen und Pendler ausdrücklich einschließen.
 

weiter

18.09.2017
Landesplanung muss Wachstum, Jobs und Wohnungsbau ermöglichen
Zur Plenardebatte über die Landesplanung in Nordrhein-Westfalen erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Henning Rehbaum:
 
„Wir werden die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen verbessern und somit wieder Chancen für Wohlstand, Wachstum und Beschäftigung schaffen. Die NRW-Koalition steht für eine Willkommenskultur für Investitionen in unserem Land. Dafür muss die Landesplanung endlich wachstumsorientiert ausgestaltet werden. Der unter Rot-Grün aufgelegte Landesentwicklungsplan muss daher dringend geändert werden. Dieser Plan bremst die wirtschaftliche Aufholjagd Nordrhein-Westfalens aus. Er vermittelt nicht das Bild, dass Investitionen in unserem Land erwünscht sind.
 

weiter

13.09.2017
14 Mio. Euro Landesmittel für die Modernisierung und Sanierung unserer Schulen im Kreis Warendorf
Die Städte und Gemeinden im Kreis Warendorf sollen im Rahmen des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes 9,2 Mio. Euro vom Bund erhalten.

Hinzu kommen 4,68 Mio. Euro für den Kreis, so dass insgesamt fast 14. Mio. Euro in den Kreis Warendorf fließen.

Dazu hat das Landeskabinett am Dienstag (29.08.2017) einen entsprechenden Referentenentwurf des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung zur Einleitung einer Verbändeanhörung verabschiedet.

Dadurch soll das Geld schnell an die Kommunen im Kreis weitergeleitet werden.

„Dank des Einsatzes der Landesregierung in Berlin bekommen unsere Kommunen voraussichtlich rund 9, 3 Mio. Euro für die Schulinfrastruktur. Mit dem Geld wird es bei der Modernisierung, dem Umbau oder der Erweiterung unserer Schulen endlich zügig vorangehen“, so Henning Rehbaum MdL

weiter