Neuigkeiten
20.06.2017 | Bericht aus der Glocke vom 20.06.2017
Kreis Warendorf (gl). Zum Start der neuen Legislaturperiode in Nordhrein-Westfalen haben sich Vertreter des Westfälisch-Lippischen Landwirtschaftsverband (WLV) und der Kreis-CDU getroffen, um für die heimische Landwirtschaft wichtige Themen auszutauschen.
Aus Sicht des WLV-Kreisverbandsvorsitzenden Hermann-Josef Schulze-Zumloh gelte es, die familiengeführten, landwirtschaftlichen Betriebe zu stärken. Dabei müsse insbesondere der heimische Nutztierhaltung geholfen werden, etwa durch vermehrte Unterstützung der Tierseuchenkasse.
weiter

13.06.2017
Drensteinfurt. Bei einem Ortstermin in der Kita St. Marien in Drensteinfurt traf sich der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum mit der Verbundleiterin Petra Fricke, der Einrichtungsleiterin Brigitte Wessel, den Elternvetreterinnen Jenny Rak und Fränzis Horstmann sowie dem stellvertretenden Leiter der Zentralrendantur Ahlen, Jürgen Teunissen.

Im Austausch waren sich alle Anwesenden einig, dass in den Kindergärten die Qualität der Betreuung im Vordergrund stehen und daher gute Rahmenbedingungen für Erzieherinnen und Kinder sichergestellt werden müssen.


weiter

07.06.2017 | Bericht aus der Glocke vom 06.06.2017
Gespannt auf Aufgaben
Kreis Warendorf / Düsseldorf (gl). Am 1. Juni fand die Konstituierende Sitzung des neugewählten Landtags von Nordrhein-Westfalen statt. In der mehr als dreistündigen Sitzung wurden unter anderem die Abgeordneten verpflichtet und der Präsident des Landtags, André Kuper (CDU) aus Rietberg, gewählt. Vorher hatten die neugewählten Parlamentarier in der Düsseldorfer Johanneskirche einen ökumenischen Gottesdienst gefeiert.

Die direkt gewählten Abgeordneten für den Kreis Warendorf, Daniel Hagemeier (CDU, Oelde) und Henning Rehbaum (CDU, Albersloh/l.), zeigten sich beeindruckt von der ersten Zusammenkunft aller 199 Abgeordneten im Landtag am Rhein: „Es war für uns alle, für neue wie für wiedergewählte Abgeordnete, ein bewegendes Erlebnis, heute für unsere Aufgabe, die Interessen der Bürger zu vertreten, feierlich verpflichtet zu werden.

weiter

18.05.2017 | Bericht aus der WN vom 16.05.2017
Arbeitsgespräch von Rehbaum und Berger
Ahlen - Zu einem turnusmäßigen Arbeitsgespräch trafen sich in diesen Tagen der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum und Bürgermeister Dr. Alexander Berger. Im Mittelpunkt standen die Herausforderungen, denen sich die Kommunen im schulischen und frühkindlichen Bildungsbereich zu stellen haben.

Die nach wie vor anhaltenden Schwierigkeiten, freigewordene Schulleiterstellen zügig neu zu besetzen, stellten die Geduld aller Beteiligten auf eine harte Probe, so Bürgermeister Berger: „Diese Situation ist nicht nur für die Stadt als Schulträger unerfreulich, vor allem das Leben an den betroffenen Schulen selbst leidet unter dem Vakuum an der Spitze.“
weiter

18.05.2017 | Bericht aus der WN vom 18.05.2017
Nach der ersten CDU-Fraktionssitzung hat sich im Landtag der Kreis der Münsterland-Abgeordneten formiert. Neuer Sprecher der zehnköpfigen Gruppe – darunter sieben erstmals gewählte Abgeordnete – ist Henning Rehbaum aus Albersloh. Der 43-Jährige tritt die Nachfolge von Werner Jostmeier (Dülmen) an, der die Gruppe bis zu seinem Ausscheiden aus dem Landtag zwölf Jahre lang koordiniert hat. „Gemeinsam wollen wir uns für das Münsterland als attraktive, lebenswerte und wirtschaftlich starke Region einsetzen“, sagt Rehbaum, der in der Fraktion bisher für Verkehrspolitik verantwortlich ist.

weiter

16.05.2017
Kreis Warendorf / Sendenhorst. Mit der Feststellung „alle Wahlziele erreicht“ verlief die Wahlanalyse des CDU – Kreisvorstandes am Montagabend in Sendenhorst in bester Stimmungslage. Auf ihrer konstituierenden Sitzung bestimmte der neugewählte Kreisvorstand der CDU seine zukünftigen Arbeitsschwerpunkte. Dazu zählen die Politikfelder „Ländlicher Raum“, „bessere Sicherheitsstrukturen, „Schule/Inklusion“ sowie die „Verkehrsinfrastruktur im Kreis Warendorf“. Nach der für die CDU erfolgreichen Landtagswahl will man in diesen Arbeitsbereichen mit konkreten Vorschlägen und Initiativen aufwarten. CDU – Kreisvorsitzender Reinhold Sendker bringt es auf den Punkt: „Die Wählerinnen und Wähler haben uns ihr Vertrauen ausgesprochen, nun gilt es zu liefern“! Der CDU – Kreisvorstand dankte mit einem lang anhaltendem Beifall den beiden erfolgreichen Wahlkreiskandidaten Henning Rehbaum (Albersloh) und Daniel Hagemeier (Oelde) für ihren „tollen Wahlkampfeinsatz“.
weiter

15.05.2017 | Bericht aus der WN vom 15.05.2017

15.05.2017 | Bericht aus der WN vom 15.05.2017 von -Beate Kopmann-
Mindestens vier Abgeordnete in Düsseldorf – FDP und AfD ziehen über die Liste ein / SPD noch offen
Kreis Warendorf - Jubel bei CDU und FDP und Katerstimmung bei der SPD. Lange bevor das Endergebnis der Landtagswahl im Kreis feststand, war klar: Beide Wahlkreise gehen an die CDU: Henning Rehbaum (Albersloh) gewann im Südkreis und Daniel Hagemeier (Oelde) im Nordkreis.

Sicher ist auch, dass FDP-Kandidat Markus Diekhoff aus Drensteinfurt über die Liste seiner Partei in den Landtag einziehen wird. Gleiches gilt für den AfD-Politiker Dr. Christian Blex aus Wadersloh. Bis Redaktionsschluss stand nicht fest, ob auch die SPD-Abgeordnete Annette Watermann-Krass über die Liste ihrer Partei ein Ticket für Düsseldorf erhalten wird. Am späten Abend ging der SPD-Kreisvorsitzende Bernhard Daldrup allerdings davon aus, dass es „mit großer Wahrscheinlichkeit“ klappen wird.


weiter

11.05.2017
Über die Jäger wird viel gesprochen, mit den Jägern zu wenig. Grund genug für den heimischen CDU-Landtagsabgeordneten Henning Rehbaum, sich wieder einmal persönlich ein Bild von der Jagd von heute zu machen.

Rehbaum begleitete jetzt den Jäger Jens Degen mit seiner Grossen Münsterländerhündin Aivy bei seinem Gang ins Revier in den malerischen Lippewiesen zwischen Dolberg und Heessen. Dabei ging es nicht nur um die Bockjagd, die am 1. Mai beginnt. Ein Herzensanliegen von Jäger Jens Degen, der seine staatliche Jägerprüfung als "Spätberufener" erst vor 5 Jahren ablegte, sei die Hege und Pflege des Wildes in seinem Revier. "Ob jagdbares Wild wie Reh und Feldhase oder streng geschützte Arten: ich kümmere mich um alle Tiere im Revier."


weiter

09.05.2017 | Bericht aus der WN vom 09.05.2017
Baupolitisches Frühstück der CDU
-ed- Warendorf - Eine Energieeinsparverordnung, die weit über das Ziel hinausschießt, Baufachleute vor Probleme stellt und Bauherrn tief in die Tasche greift. Eine Landesbauverordnung, die am Bedarf vorbei geplant wurde, unsinnige Gesetze und langsam arbeitende Behörden – für Wilhelm Hausmann steht fest: „Bauen in Deutschland muss wieder einfacher werden. Wir müssen zurück zum Normalmaß“, sagte der CDU-Landtagsabgeordnete und baupolitische Sprecher seiner Fraktion im Rahmen eines CDU-Frühstücks am Montagmorgen in Warendorf.


weiter