Sehr geehrte Damen und Herren,

lieber Besucher meiner Homepage,

 

herzlich Willkommen auf meiner Homepage. Auf meiner Seite gibt es immer etwas Neues zu entdecken. Ob jüngste Gespräche mit Bürgern, Unternehmen und Institution im Kreis Warendorf, ob meine neueste parlamentarische Initiative oder Nachrichten aus der Arbeit der CDU-Fraktion im Landtag: Es ist für jeden etwas dabei: Haben Sie viel Spaß beim Stöbern in meinem Internetauftritt!

 

Bei Fragen, Wünschen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Herzlichst Ihr

 

Henning Rehbaum

 

P.S.: Die allerneuesten Nachrichten rund um meine Arbeit gibt es auf Facebook !





 
18.07.2017
Dass die 9. Klassen des Gymnasiums Johanneum den Landtag besuchen, ist seit vielen Jahren gute Tradition. Regelmäßig empfängt sie Henning Rehbaum MdL zu Gesprächen im Landtag. Eine doppelte Premiere gab es in der vergangen Woche: Die Schülerinnen und Schüler aus Wadersloh waren die erste Besuchergruppe nach der Landtagswahl für den wiedergewählten Abgeordneten und die erste Gruppe nach Bildung der neuen Landesregierung.

Viele Fragen brannten den Schülerinnen und Schülern unter den Nägeln, die Henning Rehbaum MdL gerne bereitwillig in einer rund einstündigen Diskussion beantwortete.


weiter

13.07.2017 | Bericht aus der WN vom 13.07.2017
Kreis Warendorf - Fachkräftemangel und unbesetzte Ausbildungsstellen stellen für mittelständische Betriebe eine Herausforderung dar. Um Lösungen zu entwickeln wandte sich der Kreisverband der Mittelstands-und Wirtschaftsvereinigung der CDU mit einer Unternehmer-Umfrage an ansässige Firmen im Kreis Warendorf.

Über 200 Betriebe antworteten zu den Themen Ausbildung und Beruf. Im Oelder Brauhaus präsentierte Stefan Knoll, MIT-Vorstandsmitglied, die Umfrage.

Viele Betriebe bemängelten, dass das Abitur zu leicht zu erlangen wäre. Dr. Philipp Hermeier, Schulleiter des Thomas-Morus Gymnasium in Oelde: „Der Notendruck auf die Schüler ist immens. Deshalb stehen die Schulen untereinander im Wettbewerb. Die Abiturprüfungen haben ein unterschiedliches Niveau.“


weiter

10.07.2017
Direkt auf dem Feld informierte sich jetzt der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Henning Rehbaum über den Fortgang der diesjährigen Getreideernte. Mit dem Vorsitzenden des landwirtschaftlichen Ortsvereins Albersloh, Burkhard Schulze Dernebockholt sprach Rehbaum über  die Ernteerträge der Gerste, der ersten Getreidesorte des Erntejahres. "Wir Landwirte sind wie kaum eine Berufsgruppe auf gutes Wetter angewiesen. Die Ernte läuft reibungslos, doch die Erträge könnten etwas besser sein. Ein, zwei mehr Regenschauer im Frühjahr hätten den Pflanzen gut getan," so Schulze Dernebockholt, der selbst am Steuer seines Mähdreschers sitzt.
weiter

30.06.2017 | Bericht aus der WN vom 28.06.2017
Der 27. Juni 2017 war ein historischer Tag für CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen. Erstmals seit 2005 regiert mit Armin Laschet (2.v.li.) wieder ein CDU-Ministerpräsident mit einer christlich-liberalen Koalition das bevölkerungsreichste Bundesland. Laschet ist der elfte Ministerpräsident Nordrhein-Westfalens. Gewählt wurde er auch vom FDP-Abgeordneten Markus Diekhoff aus Drensteinfurt (li.) sowie von den CDU-Abgeordneten Daniel Hagemeier aus Oelde und Henning Rehbaum aus Albersloh (re.), die künftig im Landtag eng zusammenarbeiten wollen, heißt es in einer Mitteilung des Büros von Henning Rehbaum.


weiter

30.06.2017 | Bericht aus der WN vom 27.06.2017
Kreis Warendorf - Die Delegierten des CDU-Kreisverbandes Warendorf-Beckum – und die beiden Landtagsabgeordneten Daniel Hagemeier und Henning Rehbaum – nahmen am Wochenende am Landesparteitag in Neuss teil. Dieser außerordentliche Parteitag wurde einberufen, um über den gemeinsamen Koalitionsvertrag von CDU und FDP abzustimmen. Mit großem Applaus dankten die Delegierten dem Landesvorsitzenden und zukünftigen Ministerpräsidenten Armin Laschet für seinen erfolgreichen Einsatz im Wahlkampf. In seiner Rede vor 600 Vertretern aus allen Kreisverbänden stellte Laschet den Koalitionsvertrag vor, der dann einstimmig angenommen wurde.
weiter